Flucht und Vertreibung

Flucht und Vertreibung – Zweite Heimat Ritterhude In den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs flohen Hunderttausende aus den deutschen Ostgebieten. 3.000 Flüchtlinge kamen – nach oft dramatischer Flucht – in Ritterhude bei Bremen an. Viele Weiterlesen …

Und wir sind begeistert mitmarschiert

Und wir sind begeistert mitmarschiert Eine bemerkenswerte Seniorengruppe – mehrheitlich wollten sie als Jungen und Mädchen in die HJ bzw. den BDM. Mitleidlos sahen sie damals die Verfolgung der Juden, freiwillig meldeten sie sich zur Weiterlesen …

Deutscher Gruß oder Prügel

Deutscher Gruß oder Prügel – Zwei Polen aus Danzig erinnern sich Leon Lendzions Vater war Abgeordneter im Parlament von Danzig, seine Familie gehörte zur polnischen Minderheit. Direkt nach Kriegsbeginn wurde er ins KZ Stutthof gebracht, Weiterlesen …

Die Russen kommen

Die Russen kommen Die Russen kommen! Dieser Schreckensruf trifft deutsche Ängste, noch Jahrzehnte nach Kriegsende. Die Russen! Hass, Überlegenheitsgefühl, Angst und Faszination ringen miteinander. Vor jeder Reflexion trifft der Russe ins  Herz. Deutsche und Russen Weiterlesen …

Thomas Geve

Thomas Geve – Nichts als das Leben. Als dreizehnjähriger wurde Thomas Geve 1943 von Berlin nach Auschwitz deportiert. Er überlebte als jugendlicher Maurer. Im Film führt Thomas Geve den dreizehnjährigen Josua Rösing durch das Lager Weiterlesen …

Bis zur Umkehrbank

Bis zur Umkehrbank – Hans Keilson erinnert sich Aufgewachsen im Oderbruch, emigrierte Hans Keilson 1936 nach Holland. Während des Krieges arbeitete und überlebte der jüdische Arzt und Schriftsteller im holländischen Untergrund. Der Film verbindet Keilsons Weiterlesen …

Was es heißt, ein Exilant zu sein

Was es heißt, ein Exilant zu sein Schwierige Begegnung in Heilbronn Diesen Film wollte in Heilbronn niemand zur Kenntnis nehmen. Im Jahre 1988 , mehr als fünfzig Jahre nach ihrer Flucht aus Deutschland, besucht Friedel Weiterlesen …

Überleben im Terror

Überleben im Terror Ernst Federns Geschichte Direkt nach dem Anschluss Österreichs im März 1938 wurde Ernst Federn von den Nazis verhaftet und ins Konzentrationslager Dachau, später nach Buchenwald gebracht. Sieben Jahre lang war er dort Weiterlesen …

Auf der Suche nach Bernward Z.

Auf der Suche nach Bernward Z. Bernward Z. fährt 1954 einarmig mit einem VW-Bus nach Indien, um einen Film zu drehen. Seine Mitfahrer rekrutiert er über die Hamburger Morgenpost. Er ist der Boss. Später reist Weiterlesen …

Mongo Punk

Mongo Punk Bericht vom 3. Musik- und Theaterfestival für Geistigbehinderte in Kopenhagen. Kreativität und der Wunsch sich auszudrücken, gehört und gesehen zu werden bestimmten die Darbietungen auf dem Treffen von mehr als 500 Geistigbehinderten. Neben Weiterlesen …